Neu: fodjan Futterökonomie Beratung

futteroekonomie_beratungViele Landwirte spüren seit dem Ende der Milchquote die angespannte Liquiditätslage in ihrem Milchviehbetrieb. Um mögliche Engpässe frühzeitig zu erkennen, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um die Liquidität langfristig sicherzustellen.

Ein entscheidender Hebel ist hier die Fütterung. Denn Futterkosten bilden den Großteil der Gesamtausgaben im Betrieb. Mit einer geschickten und vorausschauenden Futterplanung kann eine finanzielle Schieflage vermieden werden. Für Betriebe, egal ob mit oder ohne Berater, zahlt sich die Mehrarbeit eines strategischen Fütterungsmanagements deutlich aus.

Doch diese Hürde müssen Betriebe nicht alleine nehmen.

fodjan unterstützt Sie mit einer betriebsindividuellen Fütterungsplanung unter Berücksichtigung des IOFC (Income over feed cost) pro Kuh und Tag. Auch den Aspekt Tiergesundheit fassen wir für Sie ins Auge und schlagen Ihnen Rationen mit stabiler oder erhöhter Gesundheit der Rationen vor.
Bei der Planung werden Ihre Futtermengen und Kontrakte mit einbezogen und daraus alle möglichen Rationen errechnet. Diese werden dann miteinander verglichen, auf Ihre betrieblichen Ziele optimiert und die geeignetsten Rationen für das nächste halbe Jahr gewählt.

Die fodjan Futterökonomie-Berater schlagen Ihnen Fütterungsalternativen vor, die Ihre Rationen verbessern würden – sowohl aus ökonomischer, als auch aus gesundheitlicher Perspektive. Dabei geht fodjan stets neutral vor um die besten Entscheidungen für Ihren Betrieb zu finden. Auf Wunsch können wir Ihren Berater natürlich intensiv mit einbinden.

Sie sind neugierig geworden?

Fordern Sie jetzt nähere Informationen zur fodjan Futterökonomie Beratung an!

Zum Formular

Publiziert am 7. April 2016 um 14:44 Uhr

Hinterlasse einen Kommentar